Amigurumi | Häkeln | Kinder

Bina the bear 

von am 10. Februar 2016

Hach… Das hat lang gedauert… 

Irgendwann im letzten Jahr habe ich angefangen eines der wunderbaren Amigurumi-Tierchen von Lalylala zu häkeln. Ich hab schon lange damit geliebäugelt, weil sie alle einfach zu herzig sind! Also habe ich mir die Anleitung gekauft (welche wirklich sehr gut und liebevoll gemacht ist) und einfach los gelegt. 

Als Garn habe ich Reste von der Amigurumi-Giraffe genommen, weil es so aussah, als würde das locker reichen. Da hab ich mich mal wieder verschätzt und musste zwischendrin die Farbe wechseln, was an sich nicht so problematisch war, aber für die Ohren brauchte  ich dann doch die Farbe, mit der ich angefangen hatte. Es dauerte also ein paar Wochen, bis ich die Zeit gefunden habe um bei Stoff und Stil vorbei zu schauen, um endlich den Bären fertig zu bekommen. Der war nämlich für die Große gedacht und sie hat mir zwischenzeitlichen schon vor geworfen, dass ich den Bären gar nicht mehr fertig machen möchte *oooohm*

Aber es ist geschafft… Darf ich vorstellen? Bina the bear 🙂  

  
Die Kleine wollte das Bärchen gleich an sich nehmen, aber das geht natürlich nicht. Sie bekommt also ein eigenes – gewünscht hat sie sich eines in pink 😉 Aber ich glaube, beim nächsten werde ich mich an die Originalfarben halten… Oder aber ich mache ihr eine andere Figur. Es gibt ja so schöne! Eine Meerjungfrau könnte ihr auch gefallen *grübel* 😉

weiterlesen

Häkeln | Häkelprojekte | Weihnachten

Erstes Weihnachtsgeschenk ✔️

von am 9. November 2015

Dieses Jahr hab ich mir vorgenommen den Großteil der Weihnachtsgeschenke für die Familie selbst zu machen. Das erste ist nun endlich fertig geworden. Ein Halstuch für die Schwiegermama 🙂 

Die Anleitung habe ich hier gefunden. Ich hab lange überlegt, was für ein Garn ich nehmen soll, da das Tuch schön weich sein sollte und nicht kratzig. Und so habe ich mich für Baby Alapca silk entschieden. Ich finde es immer schwierig Wolle online zu bestellen, da ich sie eben gerne fühle! Da ich diese Wolle aber schon kannte, wusste ich ja worauf ich mich einlasse 😉

  
Ich wollte eigentlich Fotos bei Sonnenlicht machen, aber das gestaltet sich aufgrund der kürzer werdenden Tage echt schwierig. Sonne hatten wir zwar, aber meist war ich da nicht zuhause 😉

  
  
Die Farben sind denen auf dem letzten Bild am ähnlichsten.

Nun pack ich das Tuch zur Seite und hoffe, dass es der lieben Schwiegermama an Weihnachten dann richtig gefällt 🙂 Eigentlich wollte ich ihr gerne etwas stricken, da sie mir hier ja die ersten Lektionen erteilt hat und sie sich sicher total freuen würde, wenn sie merkt, dass ich da am Ball bleibe, aber dafür fehlt mir gerade die Geduld. Das läuft einfach noch zu holprig bei mir…

weiterlesen

Häkeln | Häkelprojekte | Kinder

Hurra, hurra! Der Sommer ist endlich da! :)

von am 2. Juli 2015

Anlass für mich, mich mal wieder an ein Kleidungsstückchen für die kleine Königin zu wagen 😉

Und so hab ich nach einer Anleitung, die ich letztens bei meinem Bummel durchs Stoff&Stil entdeckt habe, ein Kleidchen gehäkelt. Das Ausstellungsstück war zum Teil gehäkelt und zum Teil genäht. Aber mit der Nähmaschine bin ich noch zu unsicher, so dass ich es schade gefunden hätte, wenn ich den gehäkelten Teil mit meinen Näh“Künsten“ versaut hätte 😉 Die Anleitung gab zum Glück beide Varianten her… 

Ich muss aber schon sagen, dass ich die Anleitung wirklich schwer zu verstehen fand. Ich glaub, ich hatte noch nie solche Probleme eine Anleitung umzusetzen. Fand ich von der Erklärung her nicht optimal und ich musste einige Male erst einmal ausprobieren, ob es so geht oder doch so. So hab ich für den ersten Teil des Kleides verhältnismäßig lange gebraucht und hätte es das ein und andere mal gern gleich ganz gelassen.

Das Muster vom oberen Teil war mir neu und ich finde es wirklich schön und kann mir vorstellen, es auch für andere Sachen zu benutzen 🙂

Die kleine Königin findet es schön und ich bin letztendlich auch ganz zufrieden. Es ist eben noch etwas groß bzw. das Kind ziemlich schmal. Ich vermute, wenn sie da von der Oberkörperbreite rein passt, dann kann sie das Kleid von der Länge her als Shirt tragen 😉 aber ein paar Reihen dran häkeln, sollte nachträglich noch möglich sein 🙂

Anprobe vor Fertigstellung 🙂

  

  
  
  
Nachdem ich meine Decke fertig habe, bin ich irgendwie auf der Suche nach einem neuen Großprojekt. Die Große hätte ja gern genau so eine Decke, wie ich sie jetzt habe. Aber nochmal das Gleiche wäre irgendwie auch langweilig 😉 Nun hab ich schon begonnen aus Restgarn von der Decke Grannys zu häkeln – huch! 😀 Mal sehen, wo das hinführt 😉

weiterlesen

Häkeln | Häkelprojekte | Selbstgemachtes

Grannystripes – meine neue Decke ist fertig ♥️

von am 15. Juni 2015

Endlich, endlich, endlich! mit einem wirklich großen Endspurt und am Ende schmerzenden Händen und megaverspannten Schultern, aber es ist geschafft. Meine superkuschelige, riesige Grannystripes-Häkeldecke ist fertig! Ich freueueu mich so 😀

Ich hab ein bisschen überlegt, ob ich überhaupt einen Rand dran mache, denke aber, dass es gut ist, dass ich mich dann dafür entschieden habe. 

Aber schaut selbst…

Hier noch ohne Rand…

  

Und hier dann komplett fertig – mit Rand 🙂

  
  

Und hier in ganzer Pracht – passt genau auf mein Bett (so,war es ja auch gedacht 😉 )

  
Hier nun die harten Fakten 😉 Die Decke ist 1,50 x 2 m groß. Begonnen habe ich mit der Decke im Oktober 2014 – also gut 8 Monate daran gearbeitet. Für eine Reihe habe ich im Schnitt 17 Minuten gebraucht, was bei 210 Reihen 3570 Minuten macht *huiuiui* Für den Rand kommen nochmal 4 Stunden dazu. Die Zeit fürs Fäden vernähen weiß ich nicht 😉 Jede der 7 Farben kommt 10 mal in der Decke vor, somit habe ich von jeder Farbe 4 Knäuel á 50 g benötigt, was insgesamt 1400 g macht (den Rand wieder außen vor gelassen, für den habe ich ein halbes Knäuel benötigt). 

Die Decke besteht nur aus einer Luftmaschenkette am Anfang und ansonsten nur aus ganzen Stäbchen und festen Maschen am Rand. 

Und ich bin wirklich mal wieder beeindruckt, wie simpel es klingt und ja auch ist. Alles, was man dazu wirklich braucht ist Ausdauer 😉

Jetzt kuschel ich mich ein – hier hat es mächtig abgekühlt – und genieße den Abend 🙂

weiterlesen

Amigurumi | Häkeln | Häkelprojekte

Von der Nadel direkt ins Herz gehüpft ;-)

von am 26. Mai 2015

ist mir oder eigentlich uns – womit ich die ganze Familie meine – die Amigurumi Giraffe, die ich während unseres langen Wochenendes im schönen Österreich gehäkelt habe 🙂 Sie ist soooo süß und schaut so freundlich drein…

   
  

Getauft wurde sie von der kleinen Königin auf den Namen Raffa, Braffe und Graffe – alles natürlich nur daraus entstanden, dass sie Giraffe nicht richtig aussprechen kann *g* aber ich glaub, ich persönlich bleibe bei Raffa 😉 

Die Anleitung und das Garn hab ich letztens am Wochenende bei einem Bummel durchs Stoff und Stil entdeckt – unbedingt empfehlenswert, wenn man mal auf die schnelle „ein bisschen“ Geld loswerden will ;-P

weiterlesen

Häkeln | Kinder | Selbstgemachtes

Kreativitätstief

von am 7. Mai 2015

Ich denke, damit hatte ich es in den letzten Wochen zu tun… Keine Lust zu häkeln, keine Idee, was ich häkeln könnte oder aber Ideen und Antriebslosigkeit diese auch um zu setzen. Wenn ich mal die Häkelnadel in die Hand genommen habe, dann nur um an meiner Decke weiter zu häkeln. Hier fehlen mir dafür jetzt nur noch ca. 50 cm und dann sollte sie fertig sein – von den Füßen bis zum Hals kann ich mich jedenfalls schon zudecken 🙂

Am Wochenende kam dann aber mal wieder alles zusammen – Lust zu häkeln, eine Idee und den Antrieb es zu machen – als Bonus obendrauf gab es noch schönstes Balkonienwetter und so hab ich mit dem Gesicht in der Sonne los gelegt um ein Röckchen für die kleine Königin zu machen 🙂

Das Gute an kleinen Sachen ist, dass sie schnell fertig sind 😉

 

Und so war der Rock Sonntag Abend fertig zur Anprobe 🙂 

   
  

 

Und Montag musste er dann gleich mit in den Kindergarten 🙂

 
Ich bin total happy mit dem Ergebnis. Ich habe lange nach einer Anleitung gesucht, die mir gefällt aber leider keine für kleine Röcke gefunden. So hab ich improvisiert und mich selbst bemüht. Und weil er – was ja am allerbesten ist! – der kleinen Königin auch total gefällt, werde ich wohl noch einen machen … 🙂

weiterlesen

Allgemein | Berlin | Häkeln | Kinder

So ein schönes Wochenende!

von am 8. März 2015

Ach, ich liebe es, wenn sich der Frühling langsam anschleicht. Wenn die Stadt zum Leben erwacht, wenn die Blumen anfangen zu blühen und die Bäume und Sträucher dicke Knospen tragen, wenn die Tage wieder länger werden und man gar nicht anders kann, als nach draußen zu gehen und so viel Sonne wie möglich zu tanken. Für mich ist das die beste Zeit im Jahr! Ich fühl mich dann wie verliebt 😉

Dieses Wochenende war irgendwie auch recht voll gepackt, aber das meiste davon an der frischen Luft und somit wirklich schön!

Lange Spaziergänge und eine Radtour mit der Großen in unseren alten Kiez, um den See herum und an unserem alten Haus vorbei gefahren – Fotos davon findet ihr in meinem Instagramfeed – und unserer Wohnung gewunken. Die Große wird dann immer etwas wehmütig und ich auch ein bisschen. Da gab es nur uns beide und wir hatten ein recht entspanntes Leben. Dort war die Mischung aus Großstadt und Dorf perfekt… Es waren einfach schöne Zeiten. Nicht, dass wir die nicht auch hier hätten, aber es ist eben anders und manchmal darf man ja auch ein bisschen sentimental sein 😉

Heute Nachmittag gab es dann einen Spaziergang zu unserem Lieblingseisladen. Leider gab es eine Rekordschlange zum anstehen und so sind wir einfach weiter gegangen, haben uns noch 2 leckere Teilchen aus einer kleinen Patisserie geholt und sind einfach weiter spaziert. 

Aufgrund des schönes Lichts hab ich dann auch ein paar schöne Fotos von der neuen Tasche der kleinen Königin machen können. Sie hat sie sofort angenommen und alle überlebenswichtigen Dinge darin deponiert (Schnuller und so ;-))…



An dieser Stelle einen großen Dank an die Liebe Frau Fluchten für den Tipp mit dem rot. Das war echt ne gute Idee! 🙂

Hier dann noch ein paar Bilder von der Tasche in Aktion sozusagen 😉 Nun seht ihr auch, warum der Henkel so lang ist und warum ich diese Variante gewählt habe. Die kleine Königin trägt ihre Taschen gern um den Hals hihihi



Zuhause hab ich dann noch schnell die  am Dienstag von Ikea mitgenommenen Narzissen eingepflanzt. 



Die erste Bepflanzung in diesem Jahr … Ich liebe das! Wenn ich einen Garten hätte, würde ich jede Minute dort verbringen – so müssen die Balkone her halten – zum Glück haben wir 3 :-p

weiterlesen

Allgemein | DIY | Häkeln | Selbstgemachtes

ohne „Plan“

von am 7. März 2015

Das Thema hatten wir hier dieses Woche abends auf der Couch. Ich bin gerade dabei eine kleine Tasche für die kleine Königin zu häkeln – ganz Mädchen hat sie schön jetzt eine kleine Leidenschaft für Schuhe und Taschen 😉 Die ganze Tasche läuft noch unter dem Thema Garnabbau und so habe ich eben einfach genommen, was ich noch da hatte. Natürlich war mir klar, dass das Problem auftauchen könnte, dass mir das Garn zu früh ausgeht. Als es dann – gottseidank erst am Rand – soweit war, habe ich meinen Couchnachbarn 😉 gefragt, welche Farbe ich nun nehmen soll. Der kam mir dann damit, dass er ja nicht wisse, wie die Tasche dann aussehen soll und ich meinte, das ist relativ offen, worauf hin er dann entsetzt meinte, dass ich dich einen Plan haben müsse! Äh… Nö- nicht direkt 😮 Klar habe ich eine Vorstellung davon, wie die Tasche in etwa aussehen soll, aber sicher keinen  Plan 😉

Und dann hab ich mal so drüber nachgedacht und mir ist aufgefallen, dass ich das im Privaten gerne mache. So ganz ohne Plan – während der liebste gern für alles Pläne erstellt *g* Das find ich irgendwie interessant 🙂

Klar häkel ich am liebsten nach Anleitung, weil es ja auch am einfachsten ist. Aber ich nehm eben auch gerne Häkelnadel und Garn und lege los. Und irgendwie finde ich es gerade toll, dass auf so unkomplizierte Art auch gute Sachen entstehen… Wie zum Beispiel diese Untersetzer – der erste ist einfach so entstanden, mir war nur klar, dass sie rund werden sollen *g* Bei den anderen hab ich mich dann natürlich am ersten orientiert 😉

So und nun werde ich die Tasche vollenden und schauen, dass ich morgen ein paar Bilder machen kann. Ich finde sie total schön – mal gucken, was die kleine Königin sagt 🙂

weiterlesen

Häkeln | Kleinkram | Selbstgemachtes

Eine Hülle für’s Handy…

von am 7. Februar 2015

… War jetzt dringend nötig. Bisher konnte ich mich noch nicht für eine Hülle für mein neues iPhone 5s entscheiden. Da ich aber die blöde Angewohnheit habe Schlüssel und Handy in eine Jackentasche zu stecken, musste nun fix eine Lösung her.

Ich hab 3 mal angefangen und wieder aufgeribbelt, weil es mir nicht gefallen hat. Mit der Variante jetzt bin ich sehr zufrieden. Ich hab das erste Mal Tapestry mit Stäbchen probiert und es hat gut geklappt und ist dem Muster, was ich wollte gerecht geworden 🙂

(null)

Jetzt ist es nicht nur gut geschützt, nein… Es hat es auch noch richtig warm (was bei den derzeitigen Temperaturen auch echt nötig ist 😉 )

(null)

(null)

🙂

weiterlesen