Allgemein | Alltag

Wenig Zeit zum Häkeln

von am 17. März 2015

Aktuell bin ich irgendwie mit vielen Dingen beschäftigt und da ich wenig Freizeit habe, fällt das Häkeln irgendwie ein bisschen unter den Tisch. Das ist einerseits schade, aber andererseits auch okay, da ich irgendwie keine Projekte im Kopf habe, die mich richtig locken – ganz klar, wenn es so wäre, dann wäre ich natürlich mit häkeln beschäftigt 😉

Letzte Woche habe ich mit einer doofen Erkältung rum gemacht, die uns die Kleine wohl ins Haus geschleppt hat. Sie ist anscheinend auch ein Kind, welches nicht großartig zu Fieber neigt, aber dafür den ganzen Winter  verschnupft, letzte Woche kamen dann noch verklebte Augen dazu und sie hat allgemein nicht den Eindruck gemacht, als wenn sie topfit wäre. Der Arzt hat uns dann auch eine Bindehautentzündung „bescheinigt“ und so war sie die Woche Zuhause. Klebrige Augen hatte ich dann auch und Schnupfen kam dazu und Husten auch. Aaaaber das ist nun alles ausgestanden und wir sind wieder fit – ok, der Liebste hinkt noch ein bisschen hinterher, aber es geht schon 😉

Da es am Wochenende echt grau und regnerisch war, hab ich die Zeit genutzt um etwas zu basteln, fertig bin ich damit noch nicht, aber ich dachte es wird Zeit, dass wir mal ein bisschen österlich werden *g*



Ich hab zwei Ideen im Kopf, was ich mit den Häschen mal möchte, mal sehen ob und wenn ja, was es dann wird *g*

Gehäkelt habe ich auch ein bisschen – ganz ohne geht es ja schließlich nicht und irgendwie hab ich es gerade mit Häschen 😀



Die Anleitung für die Häschen auf ich auf Pinterest bzw. dieser Seite gefunden. Die sind echt ziemlich easy 🙂 

Ansonsten hab ich tatsächlich angefangen „Shades of grey“ zu lesen. Naja… *g*

Seit gestern nun haben wir hier wieder Sonnenschein und einen Hauch von Frühling. Somit bin ich öfter auf unserem Balkon anzutreffen und versuche den irgendwie nett zu machen.  



Viel geht ja noch nicht, aber ich hab einfach irre Spaß dran in der Erde zu wühlen und  sie zu riechen und finde das sehr entspannend 🙂

Danach brauchten die Fingernägel einen neuen Anstrich und ich finde auch hier sieht man den Frühling 😀



Frühlingsverliebte Grüüüüüüße :)

weiterlesen

12von12 | Allgemein

12 von 12 im März

von am 12. März 2015

Es ist wieder so weit – wir haben den 12. des Monats und das bedeutet, ihr bekommt 12 Bilder aus meinem Tag 🙂

  1. Mein Körper hat heut beschlossen fast eine Stunde vor der Zeig wach zu werden – müde war ich schon noch, aber dennoch wach 😉
  2. Der früher Vogel fängt den Wurm, also ab ins Büro, wo mein Mailprogramm heute äußerst zickig ist.
  3. Ein bisschen Zusatzfutter für meinen Körper, der sich gerade mit einer Erkältung und Bindehautentzündung rumschlägt – der Dank dafür geht an die kleine Königin ;)
  4. Heute sag ich dem Büro früh auf Wiedersehen, denn es gibt was zu erledigen
  5. Zuhause dann mal schöne Post aus dem Briefkasten geholt 🙂
  6. Dann kommt die undankbare Aufgabe die Kleine aus dem Schlaf zu holen 🙁
  7. Denn wir haben einen Termin in der Puppenklinik … äh beim Dermatolgen 😉
  8. Auf dem Rückweg ein kurzes Päuschen eingelegt (furchtbar, dass hier überall Stühle und Bänke draußen stehen 😉 )
  9. Zuhause dann ein bisschen in der – sehr spät vorbei schauenden – Sonne sitzen und lesen 🙂
  10. Ich beschäftige mich derweil mit den Pflichten, die der Haushalt so her gibt
  11. und setz mich dann noch eine laaaange Runde zur kleinen Königin und ihren Püppis
  12. Zum Abendessen gibt es dann hausgemachte Burger *lecker

Das war es schon – mehr Blicke in den Alltag der Anderen gibt es wie immer bei Caro 🙂

weiterlesen

Allgemein | Berlin | Häkeln | Kinder

So ein schönes Wochenende!

von am 8. März 2015

Ach, ich liebe es, wenn sich der Frühling langsam anschleicht. Wenn die Stadt zum Leben erwacht, wenn die Blumen anfangen zu blühen und die Bäume und Sträucher dicke Knospen tragen, wenn die Tage wieder länger werden und man gar nicht anders kann, als nach draußen zu gehen und so viel Sonne wie möglich zu tanken. Für mich ist das die beste Zeit im Jahr! Ich fühl mich dann wie verliebt 😉

Dieses Wochenende war irgendwie auch recht voll gepackt, aber das meiste davon an der frischen Luft und somit wirklich schön!

Lange Spaziergänge und eine Radtour mit der Großen in unseren alten Kiez, um den See herum und an unserem alten Haus vorbei gefahren – Fotos davon findet ihr in meinem Instagramfeed – und unserer Wohnung gewunken. Die Große wird dann immer etwas wehmütig und ich auch ein bisschen. Da gab es nur uns beide und wir hatten ein recht entspanntes Leben. Dort war die Mischung aus Großstadt und Dorf perfekt… Es waren einfach schöne Zeiten. Nicht, dass wir die nicht auch hier hätten, aber es ist eben anders und manchmal darf man ja auch ein bisschen sentimental sein 😉

Heute Nachmittag gab es dann einen Spaziergang zu unserem Lieblingseisladen. Leider gab es eine Rekordschlange zum anstehen und so sind wir einfach weiter gegangen, haben uns noch 2 leckere Teilchen aus einer kleinen Patisserie geholt und sind einfach weiter spaziert. 

Aufgrund des schönes Lichts hab ich dann auch ein paar schöne Fotos von der neuen Tasche der kleinen Königin machen können. Sie hat sie sofort angenommen und alle überlebenswichtigen Dinge darin deponiert (Schnuller und so ;-))…



An dieser Stelle einen großen Dank an die Liebe Frau Fluchten für den Tipp mit dem rot. Das war echt ne gute Idee! 🙂

Hier dann noch ein paar Bilder von der Tasche in Aktion sozusagen 😉 Nun seht ihr auch, warum der Henkel so lang ist und warum ich diese Variante gewählt habe. Die kleine Königin trägt ihre Taschen gern um den Hals hihihi



Zuhause hab ich dann noch schnell die  am Dienstag von Ikea mitgenommenen Narzissen eingepflanzt. 



Die erste Bepflanzung in diesem Jahr … Ich liebe das! Wenn ich einen Garten hätte, würde ich jede Minute dort verbringen – so müssen die Balkone her halten – zum Glück haben wir 3 :-p

weiterlesen

Allgemein | DIY | Häkeln | Selbstgemachtes

ohne „Plan“

von am 7. März 2015

Das Thema hatten wir hier dieses Woche abends auf der Couch. Ich bin gerade dabei eine kleine Tasche für die kleine Königin zu häkeln – ganz Mädchen hat sie schön jetzt eine kleine Leidenschaft für Schuhe und Taschen 😉 Die ganze Tasche läuft noch unter dem Thema Garnabbau und so habe ich eben einfach genommen, was ich noch da hatte. Natürlich war mir klar, dass das Problem auftauchen könnte, dass mir das Garn zu früh ausgeht. Als es dann – gottseidank erst am Rand – soweit war, habe ich meinen Couchnachbarn 😉 gefragt, welche Farbe ich nun nehmen soll. Der kam mir dann damit, dass er ja nicht wisse, wie die Tasche dann aussehen soll und ich meinte, das ist relativ offen, worauf hin er dann entsetzt meinte, dass ich dich einen Plan haben müsse! Äh… Nö- nicht direkt 😮 Klar habe ich eine Vorstellung davon, wie die Tasche in etwa aussehen soll, aber sicher keinen  Plan 😉

Und dann hab ich mal so drüber nachgedacht und mir ist aufgefallen, dass ich das im Privaten gerne mache. So ganz ohne Plan – während der liebste gern für alles Pläne erstellt *g* Das find ich irgendwie interessant 🙂

Klar häkel ich am liebsten nach Anleitung, weil es ja auch am einfachsten ist. Aber ich nehm eben auch gerne Häkelnadel und Garn und lege los. Und irgendwie finde ich es gerade toll, dass auf so unkomplizierte Art auch gute Sachen entstehen… Wie zum Beispiel diese Untersetzer – der erste ist einfach so entstanden, mir war nur klar, dass sie rund werden sollen *g* Bei den anderen hab ich mich dann natürlich am ersten orientiert 😉

So und nun werde ich die Tasche vollenden und schauen, dass ich morgen ein paar Bilder machen kann. Ich finde sie total schön – mal gucken, was die kleine Königin sagt 🙂

weiterlesen