Hurra, hurra! Der Sommer ist endlich da! :)

Anlass für mich, mich mal wieder an ein Kleidungsstückchen für die kleine Königin zu wagen 😉

Und so hab ich nach einer Anleitung, die ich letztens bei meinem Bummel durchs Stoff&Stil entdeckt habe, ein Kleidchen gehäkelt. Das Ausstellungsstück war zum Teil gehäkelt und zum Teil genäht. Aber mit der Nähmaschine bin ich noch zu unsicher, so dass ich es schade gefunden hätte, wenn ich den gehäkelten Teil mit meinen Näh”Künsten” versaut hätte 😉 Die Anleitung gab zum Glück beide Varianten her… 

Ich muss aber schon sagen, dass ich die Anleitung wirklich schwer zu verstehen fand. Ich glaub, ich hatte noch nie solche Probleme eine Anleitung umzusetzen. Fand ich von der Erklärung her nicht optimal und ich musste einige Male erst einmal ausprobieren, ob es so geht oder doch so. So hab ich für den ersten Teil des Kleides verhältnismäßig lange gebraucht und hätte es das ein und andere mal gern gleich ganz gelassen.

Das Muster vom oberen Teil war mir neu und ich finde es wirklich schön und kann mir vorstellen, es auch für andere Sachen zu benutzen :)

Die kleine Königin findet es schön und ich bin letztendlich auch ganz zufrieden. Es ist eben noch etwas groß bzw. das Kind ziemlich schmal. Ich vermute, wenn sie da von der Oberkörperbreite rein passt, dann kann sie das Kleid von der Länge her als Shirt tragen 😉 aber ein paar Reihen dran häkeln, sollte nachträglich noch möglich sein :)

Anprobe vor Fertigstellung :)

  

  
  
  
Nachdem ich meine Decke fertig habe, bin ich irgendwie auf der Suche nach einem neuen Großprojekt. Die Große hätte ja gern genau so eine Decke, wie ich sie jetzt habe. Aber nochmal das Gleiche wäre irgendwie auch langweilig 😉 Nun hab ich schon begonnen aus Restgarn von der Decke Grannys zu häkeln – huch! 😀 Mal sehen, wo das hinführt 😉

Hinterlasse eine Antwort