Stricken Stricken Stricken! 

So geht es hier neuerdings jeden Abend. Jetzt, wo ich das Prinzip verstanden habe, macht es genau so viel Spaß wie häkeln 😉

Viel wird noch rum probiert und bisher gab es noch nicht so viele Sachen, die mir dann auch richtig gut gefallen haben. Etwa 70 % der Dinge, die ich auf den Nadeln habe, werden wieder aufgeribbelt – aber es macht trotzdem wahnsinnig viel Spaß!

Was mich besonders freut, ist dass ich so in diesem Jahr an der Aktion “das große Stricken” von Innocent Teil nehmen konnte. Die finde ich schon länger sehr cool und so haben ich mich mit 30 Mützen daran beteiligt.   

Zunächst wollte ich nur 10 machen, aber letztendlich war es so leicht und hat solchen Spaß gemacht, dass ich doch mehr gemacht habe. Klar ist auch, dass es beim nächsten mal nich ein paar mehr werden :-)

Ansonsten habe ich noch einen Loop für die kleine Königin gemacht. Mit Loops hab ich ja schon ein bisschen Erfahrung gesammelt. Und ich finde so kleine Loops für Kleinkinder einfach super süß. Ich bin so froh, dass die kleine Königin Ihren auch so mag :-)  Und weil so ein Loop allein ja auch irgendwie doof ist, habe ich mich an einer Mütze versucht. 

Das war echt nicht leicht. Das schwierige beim Stricken ist eben, dass man nie weiß wie groß die Dinge werden. Eine Maschenprobe ist also wirklich zwingend notwendig! Und dann noch die Sache mit dem Nadelspiel… Eieiei! Aber nach x Versuchen hat es dann geklappt und die Mütze ist vielleicht nicht perfekt (es passieren eben doch nich Anfängerfehler), aber die Kleine liebt sie total… Und sie passt ;-)ö  

Hier auch ein Klassiker… Ohne die genaue Farbe zu kennen losgehen und noch mehr holen 😉 Nun ja… Irgendwann lerne ich es *gg*

Hinterlasse eine Antwort